Tipps zur Altbausanierung

 

Ein altes Haus hat Charme. Das ist keine Frage. Rundum wohlfühlen wird sich jedoch nur derjenige, der weiß, worauf er beim Renovieren achten muss. Wie Sie beim Sanieren auf Nummer Sicher gehen, erfahren Sie hier.

 

Wer seine Traumimmobilie gefunden hat, läuft Gefahr kurzsichtig zu agieren: Viele Eigentümer kaufen zu schnell, ziehen zu rasch ein, fangen in einem Zimmer an zu renovieren und sind zu einem späteren Zeitpunkt mit bösen Überraschungen konfrontiert. Damit ist oft der Startschuss für die „Großbaustelle“ gegeben. Überstürzen Sie nichts! Stellen Sie sich einen Fachmann an Ihre Seite, der bereits vor dem Kauf eines Altbaus gründlich die Bausubstanz überprüft. Der Experte entwickelt dann ein klares Sanierungskonzept und geht dabei eingehend auf Ihre Wünsche ein. Er kann einschätzen, welche Maßnahmen auf Sie zukommen, so dass Sie Ihre Investitionen rechtzeitig planen können. Ein Baufachmann sollte auch die Sanierungsarbeiten koordinieren. Er kennt die Abläufe und stimmt den Einsatz der Handwerker sinnvoll aufeinander ab. Und ganz wichtig: Energetische Sanierungsmaßnahmen von alten Gebäuden werden staatlich gefördert. Sie können in den Genuss von Zuschüssen kommen, die nicht Sie zurückzahlen müssen. Maurer- und Stahlbetonmeisterbetriebe beraten Sie gerne.

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gerne.